Inseln

                                                            Balicasag Island

Balicasag

 

 

Balicasag Island ist wohl die bekannteste Insel in der Taucherszene. 25 min von Alona Beach entfernt, geschaetzt vor allem auf Grund ihrer grossen Barakuda- und Makrelenschwaerme. Nicht nur fuer Taucher bietet diese 25 ha grosse Insel einiges, auch Schnorchler kommen voll auf ihre Kosten!

Streift man dann ueber die Insel gibt es so einiges zu entdecken: ein alter Leuchtturm, eine kleine Schule, verschiedene Sari-Sari Stores und natuerlich die Haueser der Inselbewohner, spielende und singende Kinder, kochende Frauen, herumlaufende Tiere… ein Ausflug, der sich lohnt. Wir bieten hier Schnorcheltouren an und je nach Wunsch auch ein Beach Barbeque.

 

 

                                                           Pamilacan Island

Pamilacan

 

 

 

Circa eine Stunde Bootsfahrt von Alona Beach entfernt liegt die wunderbare Insel Pamilacan. Touristisch kaum erschlossen – der perfekte Ort, um im Kreise der Einheimischen die Seele baumeln zu lassen.

Traumhafte Straende, kristallblaues Wasser und vor allen Dingen: viel, viel Ruhe. Uebernachten kann man in einfachen Huetten am Strand oder direkt in der Haengematte. Hier findet unser berühmtes Beach Barbeque statt, Essen und trinken am Beach Buffet.

 

 

 

                                                              Cabilao Island

Luftaufn_Cabilao_2_-_200pix

 

Cabilao Island liegt zwischen Bohol und Cebu und ist in ca. 1,5 Std von Alona Beach aus zu erreichen. Die Insel ist wegen ihrer Urspruenglichkeit Ruhe und wegen dem fantastischen Tauchen bekannt.

Wir bieten diese Tour an mit Van, über Antiquera ( Markt ) und Mag Aso Wasserfall, danach zum schnorcheln und Mittagessen auf Cabilao Island.

 

 

                                                             Siquijor Island

15 Paliton Beach, Siquijor, Philippines

 

 

Eine „magische“ Insel, im wahrsten Sinne des Wortes. Siquijor liegt in den Visayas, 33km von Alona Beach entfernt, mit einer Banca in ca. zweieinhalb Stunden zu erreichen.

Siquijor wurde frueher „Isla del Fuego“ genannt, da ihr Vulkan nachts Feuer spukte, als die Spanier mit ihrer Flotte vorbeisegelten.

Wer Lust hat erkundet beim Schnorcheln die Unterwasserwelt des vorgelagerten Korallenriffs, erobert die Insel, die Hoehlen, den Regenwald und die Wasserfälle auf Fahrrad-,Motorrad- oder Jeep-Touren oder geniesst die Sonne am kilometerlangen, unberuehrten Sandstrand.

Die berühmte Heilmassage lokaler Heiler sollte sich niemand entgehen lassen. Auch besteht die Möglichkeit Yoga oder Oelmalerei von einheimischen Künstlern zu lernen. Wir bieten diese Tour an mit zwei Übernachtungen und einer Inselrundfahrt.